Eltern für Kinder e.V. Staatlich anerkannte Adoptionsvermittlungsstelle
Eltern für Kinder e.V.Staatlich anerkannte Adoptionsvermittlungsstelle

Adoption von Kindern aus Peru

Voraussetzungen

  • Vermittlung an kinderlose Paare oder an Familien mit einem Kind (leiblich oder adoptiert, gleich welcher Herkunft).
  • Mindestens ein Antragssteller muss die peruanische Staatsangehörigkeit besitzen. Andernfalls sind zu voraussichtlichen Wartezeiten keine Aussagen möglich.

Aufenthaltsdauer

  • ca. 5 Wochen.

Partner in Peru

  • Ministerio de la Mujer y Poblaciones Vulnerables (MIMP) in Lima (staatliche Adoptionsbehörde in Peru).

Partner von EfK

  • Ein deutschsprachiger Mitarbeiter von EfK begleitet und betreut die reisenden Eltern in Lima und in der Provinz.

Ablauf

  • Zusammenstellung der Papiere mit Hilfe der Adoptionsvermittlungsstelle (AVS).

  • Versand der Dokumente nach Lima.

  • Wartezeit nach erfolgter Anerkennung durch MIMP (Ministerio de la Mujer y Poblaciones Vulnerables) auf einen Kindervorschlag.

  • Möglichkeit, an EfK-Treffen teilzunehmen.

  • Erhalt eines Kindervorschlages über die Adoptionsvermittlungsstelle.

  • Aufenthalt in Peru, Adoptionsbeschluss mit starker Wirkung (Volladoption).

  • Rückkehr nach Deutschland.

  • Nachbetreuung, Integrationsberichte.

  • Wir empfehlen die Anerkennungs- und Wirkungsfeststellung durch das Familiengericht

Integrationsberichte (IB)

  • Insgesamt 8 IB während der ersten 4 Jahre im Abstand von jeweils 6 Monaten.

Kosten

  • Zusammenstellung der Papiere inkl. Legalisierungen, Übersetzungen und Versand nach Lima ca. 2.500 €.
  • 2.500 € bei Entscheidung für das Land als Beitrag für die Grundvergütung des Repräsentanten vor Ort.
  • Die Kosten für die Betreuung während des Aufenthaltes in Peru werden abhängig vom Aufwand in Rechnung
    gestellt und liegen zwischen ca. 600 und 1.200 USD. Einschließlich der Unterbringung vor Ort muss für eine Adoption in Lima mit bis zu 2.000 USD gerechnet werden. Bei einer Adoption in der Provinz belaufen sich die Kosten einschließlich Unterbringung und Inlandsflüge auf bis zu 3.500 USD.

  • Individuelle Kosten für den Flug.
  • Kosten für Übersetzungen und Versand der zu erstellenden IB.
  • Von Nicht-Efk-Mitgliedern sind Kostenbeiträge für die Erstellung der Integrationsberichte durch die AVS
    (90 € pro Bericht) und für die Teilnahme an EfK-Veranstaltungen (150 € pro Veranstaltung und Paar) zu
    leisten. Für EfK-Mitglieder ist dies kostenlos.
  • EfK kann keine Gewähr dafür übernehmen, dass die Kosten im Herkunftsland im Verlauf des Verfahrens
    unverändert bleiben. Eventuelle Mehrkosten müssen gegebenenfalls an die Bewerber / Wartenden weitergegeben werden.

Besonderheiten

  • Die Vermittlung kann evtl. auch in der Provinz stattfinden, wo z.T. mit sehr unterschiedlichen klimatischen Bedingungen gerechnet werden muss.

 

nach oben

Bilder: 1 - 6: TOM KANNI - Hamburg;  7 - 9: Dieter Schütz_pixelio.de, 10: Strong Tower

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2021
Eltern für Kinder e.V.
Fritschestr. 60
10627 Berlin
Telefon 030-46 50 75 71