Eltern für Kinder e.V. Staatlich anerkannte Adoptionsvermittlungsstelle
Eltern für Kinder e.V.Staatlich anerkannte Adoptionsvermittlungsstelle

AGERTO (Association Germano-Togolaise) unterhält Ausbildungzentren für Jugendliche mit schwierigem sozialem Hintergrund.

Link zur Website des Projektes: Klick auf das Logo

Das Projekt

AGERTO unterhält Ausbildungzentren in mehreren Landesteilen, in denen Jugendlichen mit schwierigem sozialem Hintergrund ein hochwertiger Ausbildungsplatz und eine verantwortungsvolle und nachhaltige Erziehung gegeben wird.

Verwendungszweck: Name des Projektes

nach oben

27.10.2015 > Bericht und Bitte um Unterstützung

Sehr geehrte Freunde von AGERTO,

 

vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Spenden. Nur durch Ihre Mithilfe kann AGERTO die Ausbildungszentren weiter betreiben und damit Jugendlichen in Togo eine Zukunftsperspektive geben. Das neueste Zentrum in Akpakpakpé (ca. 55 km nördlich von Kpalimé) ist fast fertiggestellt und wird demnächst eingeweiht. Um die ganze Arbeit fertig zu tun brauchen wir noch Ihre Hilfe.

 

Sehr bald stehen wieder die Abschlussprüfungen für die SchneiderInnen an. Für deren Vorbereitung und die Organisation der Abschlussfeierlichkeiten für die frischgebackenen Meisterinnen und Meister benötigen wir dringend finanzielle Unterstützung.

 

Demnächst wird eine Delegation von Pfarrer Romeo Edel aus Esslingen die Zentren besuchen, ebenso wie eine Delegation von Togo-Hilfe e.V. aus Rheinbach und sich selbst ein Bild vom Voranschreiten der Arbeiten dort machen.

 

Nochmal danke für Ihre Bemühungen. Akpe kaka!

Herzlichst,
Ihr,

Valentin Nyavo
Sekretär

nach oben

27.08.2014 > Projekt-Controlling-Bericht

Projekt:  AGERTO
Ort:   Kpalimé, TOGO
Controlling: 27.08.2014
durch: Erik Baus, Vorsitzender des Vorstands von Eltern für Kinder e.V.
 

Das Projekt AGERTO wurde von mir erstmals am 27.08.2014 im Rahmen einer Reise nach Togo besucht.

 

Der Leiter des AGERTO-Projekts Messane zeigte mir zunächst die gesamte Anlage in Kpalimé. Einige Bilder aus Schneiderei, Weberei, Tischlerei und dem von Eltern für Kinder e.V. bezuschussten Teilprojekt „Schweinezucht“ sind diesem Bericht angehängt.

 

Die Schweinezucht dient im Projekt AGERTO mehreren Zwecken. Zum einen bekommen derzeit acht junge Menschen von dem Ausbilder eine in Togo anerkannte Berufsausbildung als Schweinezüchter. Zum anderen helfen die selbst gezüchteten Schweine aber auch mit, die Kosten für die mehr als 100 Essen, die täglich an die Teilnehmer/innen des Projekts ausgegeben werden, niedrig zu halten. Schließlich kann mit einem Überschuss an schlachtreifen Schweinen Handel betrieben werden und andere Lebensmittel eingetauscht werden.

 

Schweine haben den großen Vorteil, dass man sie relativ einfach halten kann. Futter findet sich zum Teil kostenlos im Busch, so kann man Nüsse, Papayas und vieles andere an die Schweine verfüttern.

 

Derzeit hat das Projekt etwa 10 Zuchttiere, davon 2 große Eber, aus einer Kreuzzüchtung sehr robuster deutschen und afrikanischen Schweinerassen. Dazu kommen ca. 30 Jungtiere, die zur Schlachtreife heran gezogen werden.

 

Durch Messane wurden mir auch alle Buchhaltungsunterlagen vorgelegt. Ich konnte selbst sehen, dass die monatlichen Zahlungen an Samsong, den Ausbilder im Bereich Schweinezucht ausgegeben wurden. Zusätzlich wurde mir ein Buchprüfungsbericht in deutscher Sprache vom 19.12.2013 ausgehändigt, der vom 1. Vorsitzenden der Togo-Hilfe e.V.  erstellt worden war.

 

Erik Baus

Projekt-Controlling-Bericht
AGERTO Projektcontrolling 2014.pdf
PDF-Dokument [359.9 KB]

Einen ausführlichen Bericht zur Dienstreise des Vorsitzenden von Eltern für Kinder e.V. nach Togo, bei dem auch die für Auslandsadoptionen zuständigen Behörden besucht wurden, finden Mitglieder hier.

nach oben

Bild: AGERTO

nach oben
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2012 - 2017
Eltern für Kinder e.V.
Fritschestr. 60
10627 Berlin
Telefon 030-46 50 75 71